Schweinetransporter mit 600 Tieren auf der A7 verunglückt

Ein Verkehrsunfall hat am Mittwoch für Chaos rund um das Bordesholmer Dreieck gesorgt. Gegen 5:30 Uhr war ein mit 600 Schweinen beladener LKW auf der A7 von der Fahrbahn abgekommen und umgekippt. Dabei wurden der Fahrer und der Beifahrer verletzt. Ein herbeigerufener Tierarzt kümmerte sich um die Tiere. Ein großer Teil wurde bei dem Unfall getötet oder schwer verletzt. Für die Bergungsarbeiten waren die A7 und die A215 Richtung Süden zeitweise komplett gesperrt. Erst am Abend sollen sie wieder vollständig für den Verkehr freigegeben werden.