Staus erwartet: A23-Sanierung startet

Ab Montag beginnt die Sanierung der A23 zwischen dem Dreieck Nordwest und der Anschlussstelle Halstenbek-Krupunder (Schleswig-Holstein). Zunächst werden vier Kilometer Fahrbahndecke in Richtung Norden erneuert. Deshalb stehen nur noch drei statt vier Fahrspuren zur Verfügung – davon lediglich eine in Richtung Hamburg. Staus sind vorprogrammiert. Ab April 2023 soll dann die Gegenfahrbahn in Richtung Hamburg zwischen Pinneberg-Süd und dem Dreieck Nordwest erneuert werden. Normalerweise wird die Strecke täglich von rund 90.000 Fahrzeugen genutzt.