Streit am Hamburger Hafen: Neuer Kompromiss soll Cosco-Einstieg ermöglichen

Darf sich die chinesische Reederei Cosco am Hamburger Hafenterminal Tollerort und damit an kritischer Infrastruktur beteiligen? Ein Kompromiss soll dies jetzt möglich machen, das heißt Beteiligung ja, aber geringer, nur 24,9 Prozent statt der ursprünglich geplanten 35. Damit hat Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) jetzt offenbar auch die Ministerien hinter sich gebracht, die vorher klar dagegen waren.