Top 10 Cabrios 2021

Volkswagen T-Roc Cabriolet Das T-Roc Cabriolet setzt die Volkswagen Tradition fort und verfügt wie Käfer und Golf Cabriolet über ein leichtes Stoffverdeck mit drei Lagen. Sobald der elektrohydraulische Antrieb das Verdeck innerhalb von neun Sekunden vollautomatisch zurückgefahren hat, genießen die Insassen auf den vier Sitzplätzen die Rundumaussicht. Die moderne Formensprache des Exterieurs wird von sauberen, ruhigen Geometrien und Flächen getragen, während Details wie der breite Frontgrill mit integrierten LED Performance Scheinwerfern den robusten SUV-Look unterstreichen. Im Interieur des neuen T-Roc Cabriolet entsteht durch die aktuellen Modifikationen im Bereich der neugestalteten Instrumententafel und der Displays ein besonders hochwertiger und fortschrittlicher Eindruck. Porsche 911 Carrera GTS Cabriolet Mit den sportlichen GTS-Modellen erhält die 911-Palette rund zweieinhalb Jahre nach Markteinführung des Typs 992 attraktiven Zuwachs. Vor zwölf Jahren hat Porsche den 911 erstmals als GTS-Modell vorgestellt. Jetzt startet die neue Generation des beliebten Sportwagenmodells – so leistungsstark, fahrdynamisch und optisch eigenständig wie noch nie. Der Sechszylinder-Boxermotor leistet 353 kW (480 PS). Das sind 22 kW (30 PS) mehr als beim aktuellen 911 Carrera S oder beim vorherigen 911 GTS. Ein Achtgang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) oder ein Siebengang-Schaltgetriebe sowie ein GTS-spezifisches Fahrwerk mit Porsche Active Suspension Management (PASM) und der Hochleistungsbremse des 911 Turbo sorgen für souveräne Kraftübertragung. Mit dem erstmals für den GTS verfügbaren Leichtbau-Paket verbessert sich die Fahrdynamik weiter. Bis zu 25 Kilogramm beträgt hier die Gewichts-Ersparnis. Fiat 500 Cabrio Der New 500 ist das erste vollelektrische Modell von FCA und verfügt über zahlreiche Top-Features. So garantiert die 42-kW-Batterie eine erweiterte Reichweite von bis zu 320 km im WLTP-Zyklus, bis zu 450 km im Stadtzyklus, und ist sowohl in der Passion- als auch in der Icon-Version serienmäßig mit einem 85-kW-Batterieladegerät ausgestattet. Es dauert nur 5 Minuten, um es aufzuladen, um 50 Kilometer zu fahren, mehr als für den durchschnittlichen täglichen Gebrauch erforderlich. Das Schnellladegerät kann den Akku zudem in nur 35 Minuten auf 80 % aufladen. Leistungsmäßig werden die Batterien mit einem 87 kW (118 PS) starken Elektromotor kombiniert, der eine automatisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h, Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 9,0 Sekunden und von 0 auf 50 . ermöglicht km/h in 3,1 Sekunden. Mercedes-AMG SL Der neue Mercedes-AMG SL, die Neuauflage einer Ikone, kehrt mit klassischem Stoffverdeck und sportlichem Charakter zurück zu seinen Wurzeln. Hightech-Komponenten wie das AMG ACTIVE RIDE CONTROL Fahrwerk mit aktiver Wankstabilisierung, die Hinterachslenkung, die auf Wunsch erhältliche AMG Keramik-Hochleistungs-Verbundbremsanlage oder das serienmäßige DIGITAL LIGHT mit Projektionsfunktion schärfen das sportliche Profil. Im Zusammenspiel mit dem AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor ergibt dies ein Fahrerlebnis auf höchstem Niveau. Als konsequentes Performance Luxury Modell hat Mercedes-AMG in Affalterbach den SL komplett eigenständig entwickelt. Den Auftakt zum Marktstart machen zwei Modelle mit AMG V8-Motor. Lexus LC 500 Convertible Der Lexus LC verkörpert das Beste an Design, Technik und Handwerkskunst, was die Premium-Marke zu bieten hat. Das Cabriolet verbindet die elegante Silhouette und die Fahrdynamik des Coupés mit offenem Fahrspaß. Während das Coupé in Anlehnung an den Supersportwagen LFA vor allem Design und Performance verkörpert, spricht das Cabrio alle Sinne an. Durch den Open-Air-Genuss auf Knopfdruck fühlt sich der Fahrer noch mehr verbunden – mit dem Fahrzeug, der Straße und der Umgebung. Auch das LC Coupé wurde gezielt verfeinert. Sowohl in der Hybridvariante LC 500h als auch in der V8-Variante LC 500 bietet das Coupé ein noch ansprechenderes Fahrerlebnis – vom Fahrkomfort über Handling und Rückmeldung bis hin zur Multimedia-Funktionalität. Diese Modifikationen sind auch in das Cabriolet eingeflossen. MINI Cooper S – Das MINI Cabrio Mit dem Marktstart für die Neuauflage des MINI Cabrio erreichen markentypischer Fahrspaß und extrovertierter Stil in einem Kleinwagen ein nochmals gesteigertes Niveau. Der kraftvoll leuchtende Gelbton betont die lebhafte Ausstrahlung des MINI Cabrio. An der Fahrzeugfront ziert er auch die als Kennzeichenträger dienende Stoßfängerleiste, die jetzt nicht mehr in Schwarz, sondern stets in Wagenfarbe lackiert ist. Die minimalistische Formensprache rückt außerdem die für die Marke charakteristischen Designmerkmale noch stärker in den Fokus. Das MINI Cabrio verbindet die Begeisterung für offenen Fahrspaß mit cleverer Funktionalität. Sein vollelektrisch angetriebenes und dadurch besonders geräuscharmes Textilverdeck lässt sich auf Knopfdruck und innerhalb von jeweils 18 Sekunden öffnen und schließen. Die Verdeckbetätigung ist auch während der Fahrt bei Geschwindigkeiten von bis zu 30 km/h aktivierbar. Chevrolet Corvette Stingray Convertible Eine Qualität auf Supersportwagen-Niveau, hochwertige Materialien, neue Standards in Bezug auf Leistung und Technologie sowie ausgeprägte Liebe zum Detail sind Merkmale, die die achte Corvette Generation auszeichnen. Mit dem Fahrzeug präsentiert Chevrolet zudem die erste Mittelmotor-Serienversion in der 67-jährigen Geschichte der US-amerikanischen Sportwagenikone, die zu ihrem Marktdebüt in Europa mit einer besonders großen Vielfalt an Editionsmodellen antritt. BMW 4 Series Convertible Gezielt gesteigerte Sportlichkeit ist das zentrale Merkmal der neuen BMW 4er Reihe. Jetzt lässt sie sich auch mit dem Vergnügen am Offenfahren kombinieren. Das neue BMW 4er Cabrio setzt mit seinem faszinierenden Design, seinem vollständig neu konzipierten Verdeck, einem vielfältigen Antriebsportfolio, hochwertiger Fahrwerkstechnik und innovativen Ausstattungsmerkmalen besonders exklusive Akzente für Fahrfreude. Erstmals extrem sportliches, von einem 275 kW/374 PS starken Reihensechszylinder-Ottomotor angetriebenes Topmodell BMW M440i xDrive Cabrio an der Spitze des Modellprogramms. McLaren 765LT Spider Der neue Spider ergänzt das im letzten Jahr vorgestellte 765LT „Longtail“-Coupé – von dem bereits alle Exemplare verkauft wurden – und ist der leistungsstärkste Spider-Supersportwagen von McLaren aller Zeiten. Zusätzlich zu den anderen Kernattributen, die jedem McLaren Longtail eigen sind – minimiertes Gewicht, rennstreckenorientierte Dynamik und optimierte Aerodynamik – verfügt der 765LT Spider über alle klassenführenden Fähigkeiten des Coupés und erfüllt zudem den LT-Anspruch auf Exklusivität: nur 765 Fahrzeuge werden weltweit für Kundenbestellungen verfügbar sein. Der 765LT Spider übernimmt die dynamische und aerodynamische DNA des Coupés ohne strukturelle Kompromisse und mit nur minimalem Mehrgewicht von 49 kg – hauptsächlich durch das versenkbare Hardtop und den dazugehörigen Betätigungsmechanismus – und wiegt nur 1.388 kg (DIN-Gewicht), was 80 kg leichter ist als ein 720S Spider und ca. 100 kg leichter als sein nächster vergleichbarer Wettbewerber. Audi skysphere concept Mit einem spektakulären Roadster präsentiert Audi den ersten Vertreter einer neuen Familie von Konzeptfahrzeugen. Audi skysphere concept heißt der elektrisch angetriebene offene Zweitürer, dessen Linienführung zum Audi-Design von morgen führt. Die Marke illustriert damit ihre Vision fürs progressive Luxussegment der Zukunft, bei der der Innenraum zum Erlebnisraum wird und das Fahrzeug zum „Experience Device“. Möglich wird dies durch das automatisierte Fahren, eine revolutionäre Neugestaltung des Interieurs und durch ein ganzheitliches digitales Ökosystem. Mit dem Audi skysphere concept zeigt die Marke, wie sie künftigen Luxus neu definiert. Es geht nicht mehr nur um das Fahren. Das Concept Car wurde mit der klaren Zielsetzung konzipiert, seinen Insassen faszinierende und hochklassige Erlebnisse zu bieten.