Tornado im Saarland: Verletzte und große Schäden nach Wirbelsturm

Im Saarland hat ein Tornado für große Schäden gesorgt – Zahlreiche Dächer wurden abgedeckt: Ein Tornado ist am Donnerstagnachmittag durch Teile des nördlichen Saarlandes gezogen. In Urexweiler nördlich von Saarbrücken wurden mindestens 20 Häuser zum Teil schwer beschädigt. Der Wirbelsturm deckte ganze Dächer ab und knickte Bäume um. Einige Haushalte waren zeitweise wohl ohne Strom. Auf der Autobahn 8 kam es aufgrund von Aquaplaning und durch Hagelansammlungen auf glatter Fahrbahn zu Unfällen. Drei Personen wurden dabei verletzt. Auslöser des Tornados war eine sogenannte Superzelle, ein starkes Gewitter mit einem rotierenden Aufwindbereich.