Ukrainer in Hamburg: So geht es jetzt weiter

Seit nunmehr acht Monaten leben Iuliia Vasylenko und ihre drei Söhne in Hamburg. Tagelang sind sie aus dem umkämpften Charkiw in der Ukraine nach Deutschland geflüchtet. Die Familie kam zunächst in einem Hotelzimmer in Barmbek unter. Vier Personen auf engstem Raum – aber Hauptsache in Sicherheit. Inzwischen sind sie in eine Wohnung gezogen. Noch sprechen die Kinder kein Deutsch, aber sie lernen es in der Schule. Auch Mutter Iuliia hat einen Deutschkurs begonnen. Sie rechnet mit Jahren, bevor sie zurückkehren kann in die eigentliche Heimat – nach Charkiw. SAT.1 REGIONAL hat mit Martin Helfrich von der Hamburger Sozialbehörde über geflüchtete Familien aus der Ukraine in Hamburg gesprochen.