Umfrage: Mieten in Niedersachsen zu hoch

Mehr als die Hälfte der Niedersachsen halten die Mieten in ihrer Region für zu hoch. Das hat eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Drei Quellen Mediengruppe ergeben. Nur rund ein Drittel bewertet die Mieten demnach als angemessen, etwa vier Prozent sind der Ansicht, dass diese relativ günstig seien. Zudem halten 48 Prozent die hohen Kosten für die Miete oder das Eigenheim für das derzeit drängendste Problem. Der Ausbau des Nahverkehrs kommt auf den gleichen Wert, die Ärzteversorgung auf dem Land ist mit 44 Prozent ebenfalls für viele ein ernstzunehmendes Hindernis.