Unterbringung von Geflüchteten: Erste neue Hallen in Bremen für Flüchtlinge gehen in Betrieb

Nächste Woche werden in Bremen die ersten zwei neuen Leichtbauhallen für die Unterbringung von Geflüchteten in Betrieb gehen. Insgesamt sechs dieser gedämmten Hallen wurden innerhalb von drei Monaten mit allen Versorgungsleitungen gebaut. Bis zu 1.200 Geflüchtete sollen dort eine Unterkunft finden. Die Leichtbauhallen sollen erstmal die alten Großzelte ersetzen. Für dieses Jahr erwartet die Sozialbehörde monatlich 350 neue Flüchtlinge, die auch dauerhaft in Bremen bleiben wollen.