Vorhang auf für den Mazda CX-60 Plug-in Hybrid

Mazda treibt die Elektrifizierung seines Modellprogramms voran und erweitert seine Crossover-Palette: Mit dem Mazda CX-60 bringt der japanische Automobilhersteller sein erstes Modell mit Plug-in Hybridantrieb auf den Markt. Das neue Crossover-Spitzenmodell basiert auf einer vollkommen neuen Plattform und wird in vier Ausstattungslinien angeboten. Der neue Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV ist das leistungsstärkste Straßenfahrzeug, das Mazda je gebaut hat. Das Plug-in Hybridantriebssystem aus einem 2,5-Liter Skyactiv G Reihenvierzylinder-Benzinmotor mit 141 kW/191 PS sowie einem 100 kW/136 PS Elektromotor entwickelt eine Systemleistung von 241 kW/327 PS sowie ein üppiges maximales Systemdrehmoment von 500 Nm. Die 355-Volt-Batterie besitzt eine Kapazität von 17,8 kWh, ermöglicht eine rein elektrische Reichweite von 63 Kilometern (nach WLTP) und trägt durch ihre tiefe Platzierung in der Fahrzeugstruktur zu den sicheren und souveränen Fahreigenschaften bei. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt im rein elektrischen Antriebsmodus beachtliche 140 km/h. An einer 11 kW AC Wallbox kann die Batterie über den zweiphasigen On-Board-AC Lader mit einer maximalen Ladeleistung von 7,2 kW geladen werden. Der Kraftstoffverbrauch beläuft sich im kombinierten WLTP-Zyklus auf 1,5 Liter je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 33 g/km entspricht. Den Status des Mazda CX-60 als neues Spitzenmodell des Crossover-Portfolios unterstreicht das kraftvoll-elegante Kodo Design in seiner neuesten Weiterentwicklung. Innen verbinden sich unterschiedliche Materialien und Oberflächen, darunter Ahornholz, Nappaleder, japanische Textilien, Chromakzente und besonders detailreiche Nähte an der Instrumententafel, zu einem einzigartigen, japanisch geprägten Ambiente.