VW stoppt Russland-Geschäfte

Volkswagen beendet ab sofort weitgehend seine geschäftlichen Beziehungen zu Russland. Die Produktion in den beiden russischen Werken wird eingestellt. Autoexporte nach Russland sind seit dem 3. März 2022 gestoppt. Neben dem Putin-Krieg begründet VW seine Entscheidung mit immer mehr Lieferengpässen von Zulieferfirmen unter anderem aus der Westukraine. Im Stammwerk Wolfsburg wird die Produktion schrittweise verringert. Bei VW Nutzfahrzeuge in Hannover könnte es ab Mitte März zum Stillstand kommen. Mit dem Betriebsrat wurde die Beantragung von Kurzarbeit vereinbart.