Warum er Prinz Andrew wirklich aus dem Rampenlicht verschwinden ließ

Die Entbindung Andrews von seinen Pflichten traf den 62-Jährigen laut einem Insider total unvorbereitet. Der Sohn der Queen sei „in Tränen aufgelöst“ gewesen, heißt es.