Welt-Sepsis-Tag: Experte klärt über Symptome und Therapie einer Blutvergiftung auf

Eine Blutvergiftung wird in der Fachsprache als Sepsis bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine lebensbedrohliche Komplikation, die sofort behandelt werden muss, um Schlimmeres zu verhindern. Rund 75.000 Menschen sterben in Deutschland pro Jahr daran. Damit ist die Blutvergiftung die dritthäufigste Todesursache. Am 13. September, dem Welt-Sepsis-Tag, soll auf die Gefahren hingewiesen werden.