Weniger Spargel gekauft: Umsatzrückgang bei Landwirten in Schleswig-Holstein

Die Spargelsaison neigt sich schon langsam dem Ende, traditionell wird nur noch zwei Wochen lang bis zum Johannistag gestochen. Und die Bäuerinnen und Bauern in Schleswig-Holstein wissen schon jetzt, dass dieses Jahr ziemlich mau wird. Die Leute kaufen deutlich weniger Spargel als sonst – ein Rückgang von etwa 30 Prozent bei den Umsätzen für die Landwirtinnen und Landwirte. Und das, obwohl die Qualität stimmt. Gleichzeitig sind auch noch die Kosten für Energie, Material und Arbeitskräfte gestiegen.