Windkraft: Schleswig-Holstein will Habecks Forderung übertreffen

Windkraft aus Schleswig-Holstein soll maßgeblich das deutsche Energieproblem lösen. Schleswig-Holsteins Energiewendeminister Tobias Goldschmidt drückt dabei mächtig auf die Tube, er will dass drei Prozent der Landesfläche mit Windkrafträdern bestückt werden. Und übertrifft damit sogar noch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck deutlich, der bundesweit von zwei Prozent träumt. Die hiesige Windkraftbranche applaudiert, aber es gibt auch Gegenwind.