Windpark-Betrüger zu 7 Jahren und 6 Monaten Haft verurteilt

Vom Windkraft-Wunderkind zum verurteilten Straftäter mit 32 Jahren – so sieht es jetzt im Lebenslauf von Hendrik H. aus. Der Betrüger um erfundene Windparks ist am heutigen Donnerstag vom Landgericht Osnabrück zu einer siebeneinhalb Jahre langen Haftstrafe verurteilt worden. Er hat mit seiner Familie Windkraftprojekte verkauft, die es gar nicht gab – es entstand ein Schaden von rund zehn Millionen Euro. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.